Horror im Planetarium

ImageLesungen sind beliebt und bestimmt nicht die schlechteste Freizeitgestaltung in dieser hektischen Zeit, in der es von unkontrollierten Geplapper und aufgezwungener Privatlebenteilnahme ja keine Flucht zu geben scheint. Dann doch lieber geplant und mit Absicht anderen zuhören. Die Veranstaltung war in dieser Hinsicht ein echtes Kleinod und das auch noch an Halloween, einer schlimmen Spielart amerikanischer Expansionspolitik.

Weiterlesen

The Lost Ones

Schönes Gimmick aus den Häusern Swindle und Zune Arts: Auf der Website von Zune Arts kann sich der Graphic-Novel-Freund „The Lost Ones" herunterladen. Steve Niles hat sich mit den Illustratoren Dr. Revolt, Morning Breath, Kime Buzzelli und Gary Panter in Zeit und Raum gestürzt. Ist nicht jedermanns Sache, so etwas am geneigten Bildschirm zu lesen, aber wer zum Volk der Werktägigen gehört, kann sich das Ganze ja mal heimlich auf Kosten des Chefs ausdrucken. Den Download findet ihr unter den latest news. Außerdem lohnt es sich, die Website zu erkunden. http://zune-arts.net/

Hipsterdämmerung

Douglas Haddow von den Adbusters hat endlich das Ende der westlichen Zivilisation ausgemacht. Wurde aber auch Zeit. Und wer - glaubt ihr - repräsentiert das Ende unserer Zivilisation? Klar: Der Hipster, wer auch sonst. Bleiben ja nur noch geschätzte 98% anderer Bevölkerungsteile, die auch zur westlichen Zivilisation gehören.

Weiterlesen

Express-Reservierung

„Express-Reservierung. Bitte für Platzkarteninhaber freigeben." steht über dem einzigen freien Platz im ganzen Wagen 24. Natürlich setze ich mich trotzdem auf den Gangplatz. Doch kaum habe ich meine Tasche im Gepäckfach verstaut, meine Jacke darüber drapiert, den Sitz in Besäß genommen und meine Nachbarin freundlich benickt, beginnt auch schon ein schleichendes Unbehagen meiner Besitz zu ergreifen.

Weiterlesen

da lach ich mir doch 'n Arsch ab...



Die - sagen wir mal Wutrede und Arsch auslösende - Bild-Zeitung exhumiert Ex-Bundesliga-Coach Ristic. Der springt tapfer der guten alten Bild bei und behauptet, es sei der falsche Weg, generell die Medien zu kritisieren. Doll sei ja noch ein junger Trainer. Das werde er noch lernen. Hoffen wir mal, dass er nicht lernt und weiter das Medium Bild zusammenstaucht. Die hat übrigens nichts Besseres zu tun, als darauf hinuweisen, dass Doll ein Puma-Schildchen am Revers hatte - statt des BVB-üblichen Nike-Logos. Riecht nach Kindergarten und Streit "überm Gartenzaun".
Andererseits: Die Fans lachen sich hier nicht mehr den Arsch ab. Der ist nämlich schon auf Grundeis. Wenn man überhaupt noch Fan ist angesichts der Entwicklung dieses Vereins - oh pardon - dieser AG. Die alten Fans von Austria Salzburg haben übrigens nach der feindlichen Übernahme durch Red Bull auf den Äckern neu angefangen ... nur mal so als Anregung. Wäre doch ein gutes Modell: Thomas Doll darf mitmachen.
Fragen darf man sich allerdings auch, warum Doll sich hier mehr oder weniger alleine verteidigen muss. Arne von Schwatzgelb hat da eine etwas differenziertere Meinung zu.

film-sharing Festival für Low & No Budget Videos verlängert Frist

Das film sharing Festival, 3. Internationales Low & No Budget VideoFilmfestival, hat die Deadline für Einreichungen um 14 Tage, auf den 15. April 2008, verlängert. Nutzt eure letzte Chance, ein Video einzurechen. Die Macher suchen eure "lustigen, schlecht-humorigen, absurden, abartigen, missratenen, ungesehenen oder einfach gesagt, unterhaltsamen Kurzfilme" bis 15 min - bei freier Themenwahl oder aber zum Thema „Eigentlich hätten wir glücklich werden können...".
Die Chancen, dass die Filme gezeigt werden, sind bei diesem Festival hoch, da vor den fünf Festivaltagen insgesamt neun Open Screenings, also öffentliche Sichtungen veranstaltet werden.
Die Regeln und das Einreichungsformular sind zu finden unter http://www.film-sharing.net/
Das Festival mit meist über 1.000 Zuschauern ist zu 100% unkommerziell und richtet sich an unabhängige Filmemacher. Es gibt auch eine kleine Tournee durch Deutschland.
Also, legt los. Filme auf DVD brennen, das Formular ausfüllen und ab damit! Die öffentlichen Sichtungen (open screenings) beginnen bereits am 9. April 08 in Stuttgart.
Verlängerter Einsendeschluss ist der 15. April 2008.