11-12/10 PENG-Festival im Maschinenhaus, Essen

peng logoSieben Frauen aus dem Jazz haben sich vor einigen Jahren das Peng-Festival ausgedacht. Den Macherinnen geht es dabei nicht nur um die Förderung von Frauen im Jazz, sondern auch um die Präsentation der Jazz-Szene im Ruhrgebiet.
Das war in den letzten Jahren von beachtlichem Erfolg gekrönt, so dass es nun in die vierte Runde geht. Auch 2019 setzt sich das Programm aus lokalen Jazzgrößen und internationalen Bands zusammen. So ist dieses Mal Hanne Hukkelberg aus Norwegen dabei, die bei dieser Gelegenhiet ihr neues Album "Birthmark" vorstellt.

Freut euch auf zwei schöne Abende im Essener Maschinenhaus. Stimmiges Konzept in stimmiger Umgebung!

www.maschinenhaus-essen.de
www.peng-festival.de

30/09 CARLOS CIPA in der Wohngemeinschaft, Köln

cipaCarlos Cipa steht für einen sehr intimen und fokussierten instrumentalen Ausdruck. Und er steht dafür, auch seine Kompositionen ebenso fokussiert zu halten. Eben nicht als das Ausdehnen einer Idee durch „unendliches" Wiederholen zu entwickeln, statt dessen Spiel und Arrangement entlang einer ebenso eindeutigen wie dynamischen Dramaturgie.
Mit seinem neuen Album "Retronyms" ist Cipa nun unterwegs und macht Halt in der Kölner Wohngemeinschaft. Solo mit seinen klassischen, elektronischen, manchmal leicht jazzigen Kompositionen, die gerne der Neoklassik zugeordnet werden. Wer Carlos Cipa mit Band erleben möchte, muss nach Hamburg, Berlin oder München. Doch auch allein wird es Carlos Cipa verstehen, ein feines, leicht vibrierendes Ambiente in der Wohngemeinschaft im Belgischen Viertel zu erzeugen. Tipptipp!

www.carloscipa.de
www.die-wohngemeinschaft.net

Foto: Juliane Spaete

16/09 CASSIA im Studio 672, Köln

cassiaCassia ist ein Trio aus Manchester, die bereits auf zahllosen Shows den Ruf als explosive und schweißtreibende Liveband untermauert haben. Cassia kombiniert britischen Indie-Pop mit deutlichen Afrobeat-Einflüssen. Die Band selber nennt das tropische Klanglandschaften, die sie stetig weiter entwickeln. Sehr catchy, eine heiße Mischung, die das Live-Publikum zu Begeisterungsstürmen animiert.

Im September gibt es die erste Headliner-Tour durch Deutschland. Sollte man sich nicht entgehen lassen.

www.wearecassia.com
www.stadtgarten.de/Studio672

13+14/09 creole 2019 im Domicil, Dortmund

creole nrwBereits zum siebten Mal werden bei creole NRW 2019 Bands präsentiert, die sich mit der kulturellen Vielfalt im Musikleben auseinandersetzen. Das ist immer wieder aufregende und überraschende Musik, mit ost- und südosteuropäischen, lateinamerikanischen, orientalischen, afrikanischen und besonders multinationalen Einflüssen. Eine Vorjury hat aus 35 Bewerbern zehn Bands ausgewählt, die an diesem Septmber-Wochenende um den Sieg spielen. In Dortmund treten an:

  • Ansambal Naj,
  • Ayça Miraç Quartett,
  • Dengê Destan,
  • Fire, Rain & Espresso,
  • Jazzmaris,
  • Kioomars Musayyebi Quartett,
  • Margaux & die BANDiten,
  • Ney Trio,
  • RasgaRasga und
  • Tovte.

Der Eintritt ist wie immer frei!

www.domicil-dortmund.de
www.creole-nrw.de/

04/09 Kali Malone und Where is the sun in der Kunst-Station Sankt Peter, Köln

rM whereisthesunDie in Schweden lebende amerikanische Komponistin Kali Malone arbeitet mit eigenen Stimmsystemen im Grenzbereich akustischer und digitaler Klänge. Ihre „Organ Dirges“ folgen der Tradition von Kirchenorgel-Requiems der frühen modernen Musik. An der Orgel von Sankt Peter wird sie vom schwedischen Komponisten Erik Enockson begleitet.

Als Quartett Where is the sun begegnen die beiden Turntablisten Martin Tétreault und Dieb13 dem legendären experimentellen Trompetenspieler Franz Hautzinger und der Sängerin und Klarinettistin Isabelle Duthoit (Foto rechts). Es entsteht ein intensiver Sound aus der Verwebung von elektronischen und akustischen Klängen.

www.sankt-peter-koeln.de
www.reihe-m.de

06/07-24/08 SUMMERSOUNDS in Dortmunder Parkanlagen

summersounds2019Bereits im elften Jahr ziehen die Summersounds DJ Picknicks im Juli und August durch die Parks und Grünanlagen von Dortmund und sorgen für Urlaubsstimmung vor der Haustür. Vom 6. Juli bis zum 24. August bietet die beliebte Umsonst & Draußen-Reihe an insgesamt sieben Samstagen ein großes musikalisches Spektrum von Electronic Beats, House, Hip Hop und Rap bis hin zu Soul, Funk, Reggae und Urban Beats. Namhafte DJs geben sich im Grünen die Platten in die Hand und vertrödeln gemeinsam mit euch den Tag in entspannter Atmosphäre.

Dazu kommen 100 Liegestühle, diverse Foodtrucks und zahlreiche Funsportaktionen. Ein rundes Programm für alle Heimaturlauber!

Sa. 06.07. | 14:00-22:00 Uhr | Westpark | Dortmund
Mit Larse, Ingo Sänger und Carsten Helmich

Sa. 13.07. | 14:00-22:00 Uhr | Wiese an den Westfallenhalen | Dortmund
Mit Zwegatman, Max Gyver und Razzmatazz

Sa. 20.07. | 14:00-22:00 Uhr | Fredenbaumpark | Dortmund
Mit P.A.C.O., Nils König, Mahan und Cosanne

Sa. 03.08. | 14:00-22:00 Uhr | Park am Naturkundemuseum | Dortmund
Mit Mr. Fries, Delicious Frequencies und Der Radius

Sa. 10.08. | 14:00-22:00 Uhr | Tremoniawiese | Dortmund
Mit Mirko Machine, Der Wolf und DJ Super Klep

Sa. 17.08. | 14:00-22:00 Uhr | Wiese an den Westfallenhallen | Dortmund
Mit DJ Supermarkt, Hade und Disco Colada

Sa. 24.08. | 14:00-22:00 Uhr | Phonix-West | Dortmund
Mit Juliet Sikora, Ante Perry und Flo MRZDK

Noch mehr Infos unter www.djpicknick.de