11/05 LOCOMONDO im Bf. Langendreer, Bochum

locomondo tour2017Die Athener Reggae-Band kann inzwischen auf sechs erfolgreiche Alben zurückblicken, die seit 2004 veröffentlicht wurden. Das letzte, ein Best of, ist besonders für den deutschen Markt konzipiert worden. Und enthält als solches eine Reggae-Version von Udo Jürgens' "Griechischer Wein". Aber keine Sorge...Locomondo ist des Schlagers absolut unverdächtig. Stattdessen stehen sie im Ruf einer sehr sehenswerten Live-Kapelle. Wie bereits viele Male zuvor, wollen sie das im Mai - an Bob Marleys 72. Geburtstag! - wieder einmal in Bochum unter Beweis stellen.

www.locomondo.gr
www.bahnhof-langendreer.de

29/04 G*PARK und ERIC CORDIER im Stadtgarten, Köln

rM ParkDie Konzertreihe reiheM präsentiert in Köln G*Park, dessen Kompositionen vollständig aus Fieldrecordings entstehen, zwischen Geräuschmusik, Post-Industrial, Soundscape Composition, Dark Ambient und Noise. Der Schweizer Marc Zeier alias G*Park (Foto rechts) produziert ein faszinierendes, partiell beunruhigendes oder verstörendes Klanggeschehen. Wechselweise überlagern sich darin subtile atmosphärische Konfrontationen, irritierende psychische Zustände, starke energetische Resonanzen und bisweilen traumatische Szenarien.
Der Franzose Eric Cordier entwickelt eine psychedelisch-spektrale Musik in Analogie zu den Veränderungen innerhalb der Magnetosphere des Planeten, welche die dort beobachtete Dynamik zwischen permanentem Wandel und Stagnation aufgreift.

Weitere Infos unter www.reihe-m.de und www.stadtgarten.de.

25/04 JEB LOY NICHOLS im Stadtgarten, Köln

jebloy nicholsEr  ist ein alter Haudegen mit dem Finger am Soundpuls der Gegenwart. Nur so ist es zu erklären, dass Jeb mit seinem neuen Album "Country hustle" ein ganz großer Wurf gelungen ist. Der Mann weiß, wo er herkommt und hat zudem die letzten 30 Jahre nicht im musikalischen Schneewittchensarg verbracht. Auf "Country hustle" findet sich ein Gemisch aus Southern Soul, Country, Blues, Funk und Folk, das er obendrein noch erweitert um eine Prise Hip-Hop, eine Spur Dub und Clubsounds aus den Achtzigern und Neunzigern. Das ist kombiniert mit der arschcoolen Lässigkeit seiner Stimme, die den Songs die Krone aufsetzt. Nimmt man jetzt noch die Bühnenerfahrung von Nichols hinzu, muss der Gig etwas ganz Besonderes werden. Einer unserer exquisiten unruhr-Tipps. Unbedingt aufmachen in den Stadtgarten.

www.stadtgarten.de

21/04 ESTHER BEJARANO im Bf. Langendreer, Bochum

bejaranoEsther Bejarano ist inzwischen stolze 92 Jahre alt und damit die letzte Überlebende aus dem sogenannten Mädchen-Orchester in Auschwitz. Dieses von der SS gegründete Orchester diente den NS-Schergen im Lager zur "Entspannung und Vergnüglichkeit". Diese grauenhafte Geschmacklosigkeit hat Esther Bejarano als Mitglied des Orchesters zumindest geholfen zu überleben. Ihre beeindruckende Persönlichkeit ist an den Lagerjahren aber nicht zerbrochen oder verzweifelt. Seit vielen Jahren ist sie nicht nur als Musikerin, sondern auch als aufklärende Aktivistin im antifaschistischen Kontext unterwegs, besucht Schulen, tritt im Fernsehen und bei anderen Gelegenheiten auf. Trotz diverser Bedrohungen durch Neo-Nazis ist sie nie von ihrem Weg abgewichen.
Im Rahmen des Bochumer Konzerts mit der Microphone Mafia und der Compania Bataclan liest Frau Bejarano Fragmente aus ihrem Buch "Wir leben trotzdem" vor. Gemeinsam mit der Microphone Mafia werden klezmer- und zeitgeschichtliche Lieder in Rap-Versionen vorgetragen. Die Compania Bataclan steuert ihren Teil bei und wird darüber hinaus zusammen mit Esther Bejarano zwei Klezmer-Songs spielen.

www.bahnhof-langendreer.de

Foto: Christina Palitsch

20/04 VELVET TWO STRIPES im Sonic Ballroom, Köln

velvettwostripesEine Schweizerin und zwei Schwedinnen aus St. Gallen. Alle Anfang 20. Haben sich dem Bluesrock verschrieben, den sie eigentlich nur aus den Plattenkisten ihrer Eltern kennen können. Hören sich aber trotzdem an als würden sie seit 50 Jahren keine andere Musik machen. Kürzlich haben die Drei ihre neue EP "Got me good" veröffentlicht. Ballernde Drums, Fuzz- und Slide-Gitarren, antike Orgeln und 'ne Menge Blues-Feeling in fünf Stücken, die in den legendären Hansa-Studios in Berlin von Tim Tautorat aufgenommen wurden.
Da steckt massenhaft Power drin, die drei Mädchen haben nichts für Zartbesaitete zu bieten. Überzeugt euch selbst davon im Kölns Punk'n'Rock'n'Roll-Bar.

www.velvettwostripes.com
www.sonic-ballroom.de

15/04 Reggaeville Easter Special im Dietrich-Keuning-Haus, Dortmund

reggaeville easter specialAll diejenigen, die Protoje bisher verpasst haben oder nur die abgespeckte Variante beim letzten Ruhr Reggae Summer in Mülheim erleben durften, bietet sich nun erneut die Chance, die derzeit große Nummer im Reggae live zu erleben. Protoje und seine Indiggnation Band sind der Headliner beim diesjährigen Osterclash in Dortmund.
Doch auch das übrige Programm hat es in sich. Mit Mr. Vegas kommt eine der Führungskräfte in der Dancehall nach Dortmund und stellt sein aktuelles Album vor, das "This is Dancehall" heißt. Wie auch sonst!
Den Abend eröffnen wird Nattali Rize. Die Australierin gehört zu den wenigen weiblichen Artists im Reggae Business und ist höchst interessant. Das zeigte sie mit ihrer EP "New era frequency" im Jahr 2015. Gerade ist ihr neues Album veröffentlicht worden. Beim Easter-Special in Dortmund wird "Rebel frequency" zum ersten Mal live präsentiert.

Dietrich-Keuning-Haus