Joep Beving oder das Klavier trägt Bart

Einstmals drohte Joep im öffentlichen Dienst zu versacken. Doch der bärtige 2-m-Hüne fand den Weg zurück vom billigen Schreibtischdrehstuhl auf den Klavierhocker, schlug sich jedoch zunächst mit Musik für Werbefilmchen durch oder als Keyboarder im Nu Jazz und Electrosoul.
Nun aber ist der niederländische Pianist eins geworden mit seinem Instrument und spielt Klavier, Klavier, Klavier. Auf eine zurückhaltende, aber sehr bewegende Art und Weise. Joep nennt es "einfache Musik für komplexe Gefühle".
Inzwischen hat Beving einen Vertrag mit dem bedeutenden Klassiklabel Deutsche Grammophon. Dort veröffentlicht er nun sein zweites Album "Prehension" und ein 11-minütiges Video, das einige der neuen Stücke visualisiert.

www.joepbeving.com

Alex, die Astronauten und wen's sonst noch angeht

Die Frau studiert in New York Mathe und Physik, spielt - was man so hört - passabel Fußball und schreibt nebenbei Popsongs. Ja sicher...früher nannte man diese Leute Streber, heute eher Multitalente. Als Alex the Astronaut veröffentlicht die junge Australierin nun ihre Debüt-EP "To whom it may concern". Fünf persönliche Songs zwischen Indie, Pop und Folk, die dazu führen, dass Alex the Astronaut die ersten Headliner Shows in ihrer Heimat ausverkauft.
Leider kann uns die Überfliegerin derzeit nicht mit Auftritten in Europa verwöhnen, weil sie für ihr Studium lernen muss...Ich sag's ja...

www.alextheastronaut.com

Jeb Loy Nichols - Country hustle

jebloynichols countryhustle kleinHat mir Herr Trump etwa ungefragt seine Lieblingsmusik zukommen lassen? Doch wie Wattenscheider Multilinguistiker schon immer wussten: Never judge a book by its cover...

Weiterlesen

thisquietarmy „métamorphose“

thisquietarmyMetamorphose kleinmanchmal (manchmal sogar ziemlich oft, dann also eigentlich nicht wirklich mehr manchmal) ist die (selbstgewählte) beschränkung der richtige schritt im richtigen moment.

Weiterlesen

michael vallera „vivid flu“

michaelvalleryvividflu kleinals cleared arbeitet michael vallera zusammen mit steven hess (u.a.: locrian) an gitarre, drums, elektronik: soundscapes, die durch die drums stärker mit der realität vernagelt werden plus durchaus als solche eindeutig identifizierbare gitarren.

Weiterlesen