29/02 MICHAEL RANTA in der Alten Feuerwache, Köln

rM michael rantaDen Perkussionisten und Komponisten Michael Ranta könnte man als musikalischen Grenzgänger bezeichnen, der akustische Verknüpfungen zwischen Orient und Okzident herstellt. Michael W. Ranta wurde 1942 in Minnesota geboren und lebt seit 1967 in Deutschland. Seine Kompositionen sind äußerst diffizile Gebilde, die den Geist einer europäischen Klangsprache aufgreifen und sie mit exotischen Schlagzeugtechniken durchmischen - stark beeinflusst vor allem von der Kultur Japans, Tibets und Chinas. Regelmäßige Aufenthalte in diesen Ländern trugen zur Perfektionierung einer einzigartigen Sound-Ästhetik bei, die sich in mannigfaltigen Stücken widerspiegelt.

Die reiheM bietet nun die einmalige Gelegenheit, ein Werk Rantas live zu erleben, das kürzlich erstmalig auf Tonträgern erschienen ist und all die genannten Elemente in sich vereinigt: Die Musik zu „Die Mauer“, einem Ballett von Philippe Talard, komponiert von 1988 bis 1989 in Köln als Auftragswerk für das Ulmer Theater. Aufgegliedert in zwei Akte mit insgesamt elf Szenen, beschäftigt sich das Stück mit den trennenden Mauern zwischen Menschen.

Für den Abend in der Alten Feuerwache hat Michael Ranta eine extra überarbeitete Version geschaffen. „Die Mauer“ erklingt als 8-Kanal-Aufführung in Anwesenheit des Komponisten als Klangregisseur.

www.altefeuerwachekoeln.de