27/11 HANIA RANI im Stadtgarten, Köln

haniaraniHania Ranis Lebenslauf unterscheidet sich unwesentlich von denen der anderen Musiker, die sich der sogenannten Neoklassik verschreiben. Hania ist klassisch ausgebildet am Klavier, hat sich bereits während des Studiums in Berlin von Jazz und Electronica anfixen lassen. Da war es nicht mehr weit zum Sound ihres im April erschienenen Debütalbums "Esja". Die gebürtige Danzigerin hatte zwar schon massenweise Erfahrung im Musikbusiness, aber "Esja" ist nun ihr erstes persönliches Statement zur heutigen Musik.
Ranis Kompositionen spiegeln ihre Faszination für das Soloklavier wider und manifestieren den Wunsch, nach ihren eigenen Regeln alle klanglichen und harmonischen Möglichkeiten des Klaviers auszuschöpfen. Das klingt auf "Esja" nach schwermütiger Dichte genauso wie nach luftiger Leichtigkeit. Da sind viele Facetten des Klaviers, das nur wohldosiert von Elektronik ergänzt wird.

www.haniarani.com
www.stadtgarten.de

Foto: Kinga Karpati