15/05 EIKO ISHIBASHI u. A. im Stadtgarten, Köln

rM eikoIshibashiIn der KonzertReiheM finden sich im Stadgarten heute Eiko Ishibashi aus Japan (Keyboards, Electronics) mit dem Drummer Joe Talia ein sowie aus Italien Alessandra Novaga, crys cole aus Kanada und der Australier Oren Ambarchi.

Ein Kinderfoto ihres Vaters war für die japanische Singer-/Songwriterin Eiko Ishibashi (Foto rechts) der Anlass, sich auf ihrem aktuellen Album „The dream my bones dream“ mit den Auswirkungen des privaten und kollektiven Schweigens über Japans kriegerische Expansionspolitik im 20. Jahrhundert zu beschäftigen.
Die Mailänderin Alessandra Novaga ist eine der markantesten europäischen Experimentalgitarristen, der es mit ihrem Konzeptalbum „Fassbinder Wunderkammer“ von 2017 gelang, eine eindrückliche Hommage an die kritische Nachkriegsgeneration zu erschaffen. Auf dem Album dekonstruierte sie Peer Ravens klassische Filmmelodien mit ihren elektrischen Gitarren.
Die Experimentalmusiker crys cole und Oren Ambarchi verarbeiten in ihren Konzerten und Schallplatten wie beispielsweise dem Doppelalbum „Hotel Record“ ihre Erfahrungen als Künstler- und Liebespaar auf Weltreise.

www.stadtgarten.de

Foto: Seiji Shibuya