12/03 CLICKCLICKDECKER im Druckluft, Oberhausen

clickclickdeckerBauarbeiterfäuste und Airbusse, Müllwagen und Lauborchester, Wehmut und Nachvorneschauen manifestieren sich in dreizehn wundervoll komponierten Songs des aktuellen Albums "Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten". Mit seinen kryptischen Beobachtungen des Alltäglichen gelingt es ClickClickDecker immer wieder, das Große im Allerkleinsten zu erzählen und das nicht Sagbare in Worte zu fassen. Zu verstehen, worum es in seinen Textenwirklich geht, das gelingt den wenigsten. Den meisten aber fällt es nicht schwer, sich selbst darin zu erkennen.
Nach langer Pause ist ClickClickDecker nun wieder unterwegs. Auch deshalb nicht zu verpassen, weil man nicht weiß, wie lang es bis zum nächsten Mal dauert.

www.clickclickdecker.de
www.drucklufthaus.de

Foto: Sophie Krische