19/09 MATISYAHU in der Kantine, Köln

matisyahuDer Mann, der viele Jahre Rasta und chassidisches Judentum irgendwie und kontrovers zusammenführte, hat sich inzwischen aus der Orthodoxie verabschiedet und imFrühsommer dieses Jahres sein sechstes Studio-Album veröffentlicht.
"Undercurrent" manifestiert, dass Matisyahu kein Reggae Artist mehr ist. Das neue Album setzt sich aus gleichberechtigten Einflüssen von HipHop Beats über Feelgood Reggae bis hin zu hymnischem Rock zusammen. Es entstand aus einem improvisierten Kern in langen Jam Sessions mit Bassmann und Schlagzeuger Stu Brooks, Keyboarder BigYuki und Gitarrist Aaron Dugan. Dadurch besitzt "Undercurrent" phasenweise Live-Charakter.
In dieser Besetzung startet Matisyahu nun seine europäische Clubtour. Es wird wahnsinnig spannend zu hören, wie "Undercurrent" live umgesetzt wird. Ein Pflichttermin für Musicfreaks jenseits aller Genregrenzen!

www.kantine.com